Ghayath Almadhoun

Ghayath Almadhoun, geboren 1979 in Damaskus, ist ein palästinensischer Lyriker. Er hat bislang vier Gedichtbände auf Arabisch veröffentlicht. Seine Texte wurden in mehr als 15 Sprachen übersetzt. In seiner Wahlheimat Schweden hat er zwei Bücher veröffentlicht, darunter „Bis Damaskus“ in Zusammenarbeit mit der schwedischen Lyrikerin Marie Silkeberg. Die englische Übersetzung von „Adrenalin“ (Action Books 2017) stand in den USA vier Monate auf der Liste der „SPD Poetry Bestseller“ und 2018 auf der Longlist für den „Best Translated Book Award“. Sein erstes Buch in deutscher Übersetzung, „Ein Raubtier namens Mittelmeer“ (Arche 2018), erreichte Platz 1 der „Litprom Bestenliste – Sommer 2018“. Almadhoun ist aktuell Stipendiat des Berliner Künstlerprogramms des DAAD.